1. Mai 2017 Redaktion

Stefan Heym – einer, der nie schwieg

«Man muss reden, wenn man etwas erkennt, was falsch und schlecht ist.»

Er hielt es für einen der Gründe, die zu fürchterlichen Ereignissen in der Geschichte führten: das lange Schweigen Vieler.

Er hingegen schwieg nicht, musste wegen seiner antimilitaristischen Schriften im Alter von zwanzig Jahren seine Schule, seine Stadt und schließlich auch sein Land verlassen.

Die szenische Lesung führt durch das Leben Stefan Heyms, geboren als Helmut Flieg, durch sein Werk, seine Lebensbrüche.

Buch und Regie von Franz Sodann,

Es werden Sequenzen aus Heyms Biographie, aus Gedichten, Romanen und Interviews vorgetragen.

Lesung mit Peter Sodann , Annette Richter, Franz Sodann u.a.

11. Mai, 18:00 Uhr,

Kulturzentrum Villa Facius Lugau, Hohensteiner Str. 2

Eintritt frei!

Veranstalter: Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag

Trackback: http://www.klaus-tischendorf.de/2017/05/01/fabian-die-geschichte-eines-moralisten-erich-kaestner/trackback/

Kategorie: Allgemein, DIE LINKE im Sächsischen Landtag, Veranstaltungshinweis

Schlagwörter:

Kommentare: Keine Kommentare

Kommentare

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.